Herzlich willkommen
beim SV Würzburg 05,

der sportlichen Heimat von über 1000 Mainfranken und zahlreicher Spitzenathleten. Der SV Würzburg 05 mit seinen Sparten Schwimmen, Wasserball, Synchronschwimmen, Triathlon, Kraftdreikampf und Fitness ist mit seinem vereinseigenen Bad und der großen Außenanlage sowie seinem Fitness-Zentrum einer der mitgliederstärksten und erfolgreichsten Schwimmvereine Deutschlands und Europas.

Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten sowie die neuen Preise, die ab 1. Januar 2015 gelten!

!!WICHTIGE MITTEILUNG!!

26.04.2015: U15/U13 BSV – Turnier

2/3 Sperrung von 10.30
Uhr bis 14.30 Uhr

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Verstärkung für Reinigungsteam am Wochenende gesucht 

Engagierte Verstärkung für Reinigungsteam gesucht!

Der Schwimmverein Würzburg 05 e.V. sucht ab sofort auf Minijobbasis engagierte Verstärkung für sein Reinigungsteam.
Die Arbeitszeit ist an Wochenenden & Feiertagen von 08:00 – 12:00 Uhr.

Bitte reichen Sie eine schriftliche Bewerbung an die Geschäftsstelle SVW05, Karina Pfeuffer, Oberer Bogenweg 1, 97074 Würzburg.

 

Verstärkung für Kassenteam gesucht

Engagierte Verstärkung für Kassenteam gesucht!

Der Schwimmverein Würzburg 05 e.V. sucht ab sofort auf Minijobbasis engagierte Verstärkung für sein Kassenteam.

Bitte reichen Sie eine schriftliche Bewerbung an die Geschäftsstelle SVW05, Oberer Bogenweg 1, 97074 Würzburg.

 

NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++

Wasserball: Auswärtssieg in der 2. Bundesliga

VFB Friedberg – SV Würzburg 05 7:9

Am späten Samstagabend stand das 10. Saisonspiel für die Würzburger Wasserballer im Hessischen Friedberg statt. Die Würzburger waren danach bestrebt ihren 8. Saisonsieg einzufahren.
Dieses Vorhaben war von Beginn an zu erahnen.
Die Nullfünfer begannen sehr engagiert und versuchten alles um gegen den Tabellensiebten aus Friedberg in Führung zu gehen.
Zu Beginn war es sehr schwierig die gut geordnete Friedberger Abwehr zu umspielen und zu einem Torabschluss zu kommen.
In der fünften Spielminute gelang Matthias Försch der erste Treffer der Partie. Dieser Treffer trieb die Gäste aus der Domstadt weiter an.
Nur wenige Augenblicke später legten sie durch den achtzehnjährigen Jonas Fehn nach.
Die Hausherren antworteten postwendend und konnten auf 2:1 verkürzen.
Dieser Anschlusstreffer machte den ersten Spielabschnitt wieder spannend.
Kurz vor Schluss gelang der Würzburger Nummer 7, Daniel Schwinning, die Führung wieder auf zwei Tore auszubauen.

Pausenansprache zeigt Wirkung

Der zweite Spielabschnitt begann von beiden Teams sehr verhalten. Keiner der beiden Teams wollte einen Fehler machen, der dem Gegner eine gute Torchance bietet.
Der erste Treffer gelang dann den Hausherren. Sie verkürzten auf 2:3.
Die Nullfünfer blieben aber unbeeindruckt und spielten weiterhin sehr konzentriert.
Durch Treffer von Maximillian Müller und Robert Seifert zog die Mannschaft von Trainer Jaro Marton bis auf drei Tore davon.
5:2 lautet der Halbzeitstand zugunsten des SVW05

Der dritte Spielabschnitt begann suboptimal für die Gäste. Der VFB Friedberg egalisierte den Rückstand durch drei aufeinanderfolgenden Treffern.
Somit hieß es nach der Hälfte des dritten Viertels 5:5. Dieser Ausgleich brachte die Nullfünfer nicht aus ihrem Spielkonzept und durch die Treffer von Jan Gäbler und Maximilian Müller gelang die erneute Führung.
Mit diesem Resultat ging es dann in den letzten Spielabschnitt. Kurz nach Wiederbeginn brachte Matthias Försch die Würzburger durch seinen zweiten Treffer auf die Siegerstraße.
Die Hausherren konnten anschließend einen weiteren Treffer erzielen. Maximilian Müller hatte direkt nach dem Treffer der Hausherren die passende Antwort parat.
Die Spieler aus Friedberg konnten zwar verkürzen aber dies änderte nichts am Ausgang der Partie.
Die Würzburger gewannen souverän und mit einer tollen Teamleistung mit 9:7.

Nach diesem Spiel belegten die Wasserballer des SVW05 den zweiten Platz in der 2. Bundesliga Süd

Spielprotokoll VFB Friedberg – SV Würzburg 05


weitere News lesen